Citywire - Für professionelle Investoren

Französische Boutique startet Themenfonds für Firmen mit Abo-Modellen

Thematics Asset Management greift damit den Trend zur sogenannten Subscription Economy auf.

Französische Boutique startet Themenfonds für Firmen mit Abo-Modellen

Die französische Investmentboutique Thematics Asset Management hat einen Fonds aufgelegt, der in Unternehmen investiert, die ihre Produkte und Dienstleistungen über Abonnements vertreiben. Das teilte das Unternehmen mit.

Der Thematics Subscription Economy Fonds will den Trend nutzen, dass Konsumenten zunehmend Abo-Dienste in Anspruch nehmen, um Zugriff auf die Angebote von Unternehmen zu erhalten. Mit der Lancierung des Fonds setzt das zu Natixis Investment Managers gehörende Fondshaus seinen Kurs fort, langfristige Investmentthemen für Anleger zugänglich zu machen.

Hoffen auf Abos in Europa

Verwaltet wird der neue Fonds von Nolan Hoffmeyer, einem der Gründer von Thematics Asset Management. Er sieht in der Subscription Economy einen Trend, der das Konsumverhalten der Menschen verändern und Investoren neue Chancen eröffnen wird. Über das neue Vertriebsmodell erhielten Unternehmen die Möglichkeit, sich stärker an ihre Kunden zu binden und von regelmäßig wiederkehrenden Einnahmen zu profitieren.

„Wir glauben, dass der Markt für Abonnements weltweit stark wachsen wird“, sagt Hoffmeyer. „Schon heute geben Verbraucher in den USA monatlich im Durchschnitt $237 für Abo-Dienstleistungen aus; in Europa liegt dieser Betrag bei €130. Da ist noch deutlich Luft nach oben.“

Unterstützt wird das Wachstum nach seiner Auffassung durch drei Entwicklungen: die Verschiebung von Verbraucherpräferenzen, technologische Innovation und zunehmendes Bewusstsein für Nachhaltigkeit. „Während einige Branchen wie Telekommunikationsfirmen und Medienunternehmen für Abonnementdienste prädestiniert sind, bieten jetzt auch andere Branchen Abonnements an, darunter Video- und Musikstreaming-Betreiber, Anbieter von Videospielen und Software, aber auch Offline-Branchen wie Fitness oder Einzelhandel.“

Um diesen Beitrag zu lesen, bitte

Diesen Artikel teilen

dot
dot
Weitere Nachrichten
dot