Citywire - Für professionelle Investoren

LGIM startet Clean-Energy-ETF

Er gibt Investoren den Zugang zu Unternehmen, die Innovationen im Bereich der sauberen Energie hervorbringen.

LGIM startet Clean-Energy-ETF

Der britische Asset Manager Legal & General Investment Management (LGIM) hat den L&G Clean Energy UCITS ETF gestartet. Er gebe Anlegern Zugang zu Unternehmen, die Innovationen und strukturelle Veränderungen im wachsenden Feld der sauberen Energie hervorbringen, so der britische Asset Manager.

Der ETF wendet eine dynamische, aktiv gestaltete Anlagestrategie an, die Echtzeitdaten zu mehr als 120.000 Ausschreibungen und Verträgen im Zusammenhang mit Strom weltweit nutzt. Damit liefert er ein spezialisiertes Portfolio von Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette für saubere Energie und bietet laut LGIM eine tragfähige, nachhaltige Alternative zum traditionellen, von fossilen Brennstoffen dominierten Energiesektor. 

Der ETF wird zweimal jährlich auf der Grundlage von aktivem Research neu gewichtet, um die Diversifizierung aufrechtzuerhalten und auf neue Marktteilnehmer und Markttrends auf dem globalen Markt für saubere Energie zu reagieren. Dazu zählen Zulieferer von Komponenten, Hersteller von Wind- und Solar-Geräten sowie Stromerzeuger auf dem gesamten Solarmarkt, ebenso wie Wind-, Biokraft-, Wasserkraft-, Ozean- und Geothermie-Technologien. 

„Wir sind davon überzeugt, dass der Markt für saubere Energie langfristig weiter wachsen wird. Wir freuen uns, dass wir dieses Produkt entwickelt haben, damit Anleger kosteneffizient in einen zukunftsorientierten, diversifizierten Aktienkorb investieren können. Der ETF ist Teil der weltweit wachsenden Akzeptanz für saubere Energien“, sagt Howie Li, Leiter der ETF-Sparte bei LGIM. 

„Der Klimawandel ist zu einem Schlüsselthema für unsere Kunden geworden, die sich Produkte mit einem möglichst geringen CO2-Fußabdruck wünschen“, so Phillip von Königsmarck, Leiter Wholesale bei LGIM in Deutschland und Österreich. „Mit dem Clean Energy ETF erhalten Anleger Zugang zu den Unternehmen, die führend bei der Entwicklung erneuerbarer Energien sind. Dieser Sektor ist der Schlüssel für die Energiewende, die notwendig ist, um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens von Netto-Null-Kohlenstoffemissionen bis 2050 zu erreichen.“ 

Der neue ETF notiert an der Deutschen Börse, der London Stock Exchange, der Borsa Italiana und der Schweizer Börse und basiert auf dem einer Clean Energy Benchmark des Frankfurter Index-Spezialisten Solactive.

Um diesen Beitrag zu lesen, bitte

Diesen Artikel teilen

dot
dot
Weitere Nachrichten
dot