Citywire - Für professionelle Investoren

Londoner ETF-Anbieter startet US-Inflations-ETF

Der ETFs soll gleichzeitig ein Exposure zu TIPS und zur Breakeven Rate bieten.

Londoner ETF-Anbieter startet US-Inflations-ETF

Tabula Investment Management Limited, ein Londoner Anbieter von Fixed-Income-ETFs, hat einen neuen ETF lanciert. Er soll Exposures sowohl zu realisierter Inflation in den USA als auch zu US-Inflationserwartungen bieten, so Tabula. Der neue Tabula US Enhanced Inflation Ucits ETF kombiniere ein Portfolio von inflationsgeschützten TIPS-Anleihen mit einer Exponierung zu US-Inflationserwartungen, den sogenannten Breakevens. Sie drücken den Spread zwischen TIPS und regulären US-Treasuries aus.  

„ETFs sind ideale Werkzeuge, um Inflationsrisiken vorzubeugen oder von steigenden Inflationserwartungen zu profitieren“, sagt Michael John Lytle, CEO von Tabula. „Institutionelle Anleger sorgen sich zunehmend um Inflationsrisiken, vor allem in den letzten Monaten. Beim bisherigen Angebot an relevanten ETFs wurden Anleger faktisch gezwungen, Fonds zu kaufen, die die Performance entweder der realisierten Inflation oder aber der Inflationserwartungen liefern. Alternativ mussten sie bei doppeltem Kapitaleinsatz beide Arten von Fonds erwerben. Für viele Anleger sind beide Strategien in den Inflationsmärkten relevant. Tabula ermöglicht es Investoren mit dem Tabula US Enhanced Inflation Ucits ETF, beide Exposures in einer Strategie zur Verfügung zu haben.“

Für den Index, auf dem der ETF basiert arbeitete Tabula mit Bloomberg zusammen. Der neue Bloomberg Barclays US Enhanced Inflation Index bildet zu 100% die realisierte US-Inflation über ein breit diversifiziertes Portfolio an inflationsgeschützten US-Staatsanleihen ab. Zusätzlich fließen zu 100% 7- bis 10-jährige US-Inflationserwartungen ein.

„Diese werden wie folgt berechnet: Long 100% 7- bis 10-jährige TIPS und gleichzeitig Short 100% 7- bis 10-jährige US-Staatsanleihen; bei der Implementierung wird ein Total Return Swap unterstellt. Durch diese Konstruktion reagiert der Index sensitiv und kosteneffizient auf Veränderungen der mittelfristigen Inflationserwartungen in den USA. Der Index wird täglich berechnet und monatlich neu balanciert“, so Tabula.

Der ETF ist aktuell über die Borsa Italiana oder den London Stock Exchange verfügbar. 

Um diesen Beitrag zu lesen, bitte

Diesen Artikel teilen

dot
dot
Weitere Nachrichten
dot